Jugendliche im Strafrecht

In diesem Workshop soll eine Sensibilisierung für strafrechtlich relevante Sachverhalte stattfinden. Der Workshop thematisiert das Strafrecht als eines der Rechtsgebiete, mit denen Jugendliche aufgrund ihrer Strafmündigkeit ab 14 Jahren mitunter in Berührung kommen können. Anhand von Fallbeispielen werden strafrechtliche Begriffe vereinfacht erklärt. Besonderes Augenmerk legen wir auf die aktive Beteiligung der Schülerinnen und Schüler, die aufgefordert sind, Fälle selbst zu lösen. Auch den Ablauf eines Strafverfahrens lernen die Schülerinnen und Schüler kennen, wobei insbesondere die Hauptverhandlung im Strafverfahren anhand des gemeinsamen Nachspielens einer Gerichtsverhandlung veranschaulicht wird.

Inhaltlicher Aufbau des Workshops

Was ist Strafrecht? Welchen Zwecken dient es? Was soll das Strafrecht schützen?

Im ersten Teil des Workshops beschäftigen wir uns mit der Frage, was in den Bereich des Strafrechts fällt und was es vom Privatrecht unterscheidet. Es werden die Zwecke des Strafrechts gemeinsam erarbeitet und besprochen, welche Rechtsgüter das Strafrecht beispielsweise schützt.

Wie sieht eine Bestimmung im Strafgesetzbuch aus?

Anhand eines Paragraphen des Strafgesetzbuches wird der Aufbau einer solchen Bestimmung erklärt. Gemeinsam werden die Begriffe, die in dieser Bestimmung vorkommen, besprochen und so die oft unverständlich klingenden Bezeichnungen vereinfacht dargestellt.

Wir lösen gemeinsam einen Fall!

Anhand eines praxisnahen Sachverhalts (Tina nimmt Oliver sein Mobiltelefon weg) versetzen wir uns in die Lage eines Richters/einer Richterin und wenden das soeben erworbene Wissen auf einen konkreten Fall an: Wir überprüfen, ob sich Tina strafbar gemacht hat.
In einer Fallvariante, in der sich Oliver gegen die Wegnahme wehrt, besprechen wir, ob es in bestimmten Situationen erlaubt ist, seine Rechtsgüter zu schützen.

Welche Arten von Strafen gibt es? Gibt es Alternativen zur Strafe?

Anschließend werden die zwei Arten der Strafe (Geld- und Freiheitsstrafe) erläutert. Außerdem wird auf die Diversion als Alternative zur Strafe eingegangen.

Welche Besonderheiten gelten für Jugendliche im Strafrecht?

In diesem Teil des Workshops wird erklärt, welche Personen als „Jugendliche“ im Sinn des Strafrechts gelten. Im Anschluss werden die Besonderheiten für Jugendliche im Strafrecht dargestellt.

Wie läuft ein Strafverfahren ab? Welche Personen kommen darin vor?

Der Verlauf eines Strafprozesses soll anhand eines Beispiels veranschaulicht werden um den TeilnehmerInnen einen Überblick über die einzelnen Verfahrensschritte zu vermitteln.

Wir spielen eine Hauptverhandlung im Strafverfahren nach!

Schließlich wird darüber informiert, was Betroffene einer Anhand des schon bekannten Fallbeispiels wird eine Gerichtsverhandlung im Strafverfahren nachgespielt. Jeder Schülerin und jedem Schüler wird eine Rolle zugewiesen. Dabei helfen Rollenbeschreibungen den Schülerinnen und Schülern, sich in die jeweilige Rolle hineinzuversetzen.

PDF Downloads